Menüpunkt Institut
Menüpunkt Lehre
Menüpunkt Forschung
Menüpunkt Publikationen
Menüpunkt Links





Englische Version Deutsche Version
 

Komparative Phonetik der romanischen Sprachen


1. Hauptseminar/Fortbildungsveranstaltung im SoSe 2009
"Phonetik in der Analyse und Erstellung von Sprachkorpora"


Zielsetzung

Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung der Kieler Phonetik (PD H. Pfitzinger, Prof. em. K. Kohler) und der Romanistik (Prof. H. Thun), zum einen als Hauptseminar für Studierende der Romanistik, zum andern als Fortbildungsveranstaltung für Doktoranden und Lektoren des Romanischen Seminars. Ziel ist es, den  Teilnehmern die Techniken der symbolphonetischen Beschreibung sowie der signalphonetischen Analyse anhand von Korpusuntersuchungen zum Französischen, Italienischen, Portugiesischen und Spanischen (und in Relation zum Deutschen) als Grundlage für sprachvergleichende Untersuchungen sowie für den Ausspracheerwerb zu vermitteln. Ausgangspunkt bilden die akustischen und phonetisch transkribierten Korpora der International Phonetic Association für die genannten Sprachen. Die Analysetechniken münden in die Bearbeitung spezifischer Themen der Aussprachecharakteristika romanischer Sprachen im Vergleich untereinander und zum Deutschen. In einem weiteren Schritt werden neue Korpora für die phonetischen Fragestellungen erhoben; dabei wird auch die Methodologie der Datenerhebung und Korpuserstellung erörtert. Die Sprachkorpora werden darüber hinaus durch Daten zum Guaraní, einer südamerikanischen Indianersprache, ergänzt, die insbesondere in Paraguay gesprochen wird.


Programm

1.    Lautsprachliche Kommunikation - Phänomenologie und phonetische Untersuchungsmethoden

2.    Akustische und phonetisch transkribierte Korpora der IPA für Deutsch, Französisch, Spanisch,
       Portugiesisch, Italienisch
 -     symbolphonetische Beschreibungen in
             Handbook of the International Phonetic Association , Cambridge University Press 1999
             Deutsch: pp. 86-89, Französisch: pp. 78-81, Europäisches Portugiesisch: pp. 126-130

             Journal of the International Phonetic Association
            
Brasilianisches Portugiesisch: 34(2004), 227-232,
             Kastilisches Spanisch: 33 (2003), 255-259,
             Italienisch: 34(2004), 117-121,
             Bertinetto & Loporcaro, The sound pattern of Standard Italian, as compared with the  varieties spoken in              Florence, Milan and Rome, 35 (2005), 131-151

 -     Einführung in das Analyseprogramm Praat: auditive und signalphonetische Analyse,
        signalphonetische Manifestation von Vokalen und Konsonanten in Einzelwörtern und Texten;
        vergleichende Bearbeitung folgender Themen in den romanischen Sprachen, auch  versus Deutsch

              Stimmhaftigkeit in Obstruenten
              Aspiration der Plosive
              rehilamiento
              Übergang stimmhafter Plosive in Approximanten
              Glottalisierung
              lautliche Reduktion in unbetonten Silben
              Akzentuierung und Rhythmus
              Dauerstrukturen


3.     Erhebung neuer, spezifischer Korpora zu diesen Themen

4.     Untersuchungen zum Guaraní

5.     Die Bedeutung der Phonetik in Sprachbeschreibung und Sprachvermittlung


Materialien

PPT VIDEO
Klaus J. Kohler (2009). Lautsprachliche Kommunikation. - Phänomenologie und phonetische Untersuchungsmehoden. Romanisches Seminar, Univ. Kiel, April 2009.
PDF

IPA-Tabelle. International Phonetic Association. 2005.
PDF PRAAT Transkriptionsmaterial: Deutsch
PDF PRAAT Transkriptionsmaterial: Kastilisches Spanisch
PDF PRAAT Transkriptionsmaterial: Europäisches Portugiesisch
PDF PRAAT Transkriptionsmaterial: Brasilianisches Portugiesisch
PDF PRAAT Transkriptionsmaterial: Italienisch
PDF PRAAT Transkriptionsmaterial: Französisch


Transkriptionsmaterial: Guaraní
ZIP

Klaus. J. Kohler. Illustrationen zur Phonetik des Deutschen. Handbook of the International Phonetic Association. Cambridge: Cambridge University Press. 1999. pp. 86-89.
ZIP

Cécile. Fougeron & Caroline L. Smith. Illustrationen zur Phonetik des Französischen. Handbook of the International Phonetic Association. Cambridge: Cambridge University Press. 1999. pp. 78-81.
ZIP

Madalena Cruz-Ferreira. Illustrationen zur Phonetik des Europäischen Portugiesisch. Handbook of the International Phonetic Association. Cambridge: Cambridge University Press. 1999. pp. 126-130.
ZIP

Plinio A. Barbosa. Illustrationen zur Phonetik des Brasilianischen Portugiesisch. Journal of the International Phonetic Association 34(2004). pp. 227-232.
ZIP

Eugenio Martinez-Celdrán, Ana Ma. Fernández-Planas & Josefina Carrera-Sabaté. Illustrationen zur Phonetik des Kastilischen Spanisch. Journal of the International Phonetic Association 33(2003). pp. 255-259.
ZIP

Derek Rogers & Luciana d'Arcangeli. Illustrationen zur Phonetik des Italienischen. Journal of the International Phonetic Association 34(2004). pp. 117-121.
ZIP

Pier Marco Bertinetto & Michele Loporcaro.. The sound pattern of Standard Italian, as compared with the varieties spoken in Florence, Milan and Rome. Journal of the International Phonetic Association 35(2005). pp. 131-151.


2. Untersuchungen zu glottalen Phänomenen

PDF ZIP Klaus J. Kohler (1999). Articulatory prosodies in German reduced speech. In: Proc. XIVth ICPhS, Volume 1, San Francisco, 89-92.
PDF ZIP Klaus J. Kohler (2000). Linguistic and paralinguistic functions of non-modal voice in connected speech. In: Proc.5th Seminar on Speech Production: Models and Data, Kloster Seon, Germany, 89-92.
HTML

Klaus J. Kohler (1999). Plosive-related glottalization phenomena in read and spontaneous speech - A stød in German? Based on a poster presented at ICPhS 99 Satellite Meeting on Non-modal Vocal-Fold Vibration and Voice Quality, San Francisco. 31 July, 1999.
Produktionsdaten aus lese- und spontansprachlichen Korpora
HTML PDF Klaus J. Kohler (1999). Plosive-related glottalization phenomena in read and spontaneous speech - A stød in German? Arbeitsberichte des Instituts für Phonetik und digitale Sprachverarbeitung der Universität Kiel (AIPUK) 34, 285-325.
Klaus J. Kohler (2001). Plosive-related glottalization phenomena in read and spontaneous speech. A stød in German? In: N. Grønnum, J. Rischel (eds), To Honour Eli Fischer-Jørgensen. Travaux du Cercle Linguistique de Copenhague, vol. 31, 174-211. Copenhagen: Reitzel.
Daten aus Perzeptionsexperimenten zusätzlich zu den Produktionsdaten
PDF ZIP
Klaus J. Kohler (2009). Glottale Phänomene in Guaraní. Kategorisierungsrichtlinien sowie Etikettierdateien in Praat für 10 korrespondierende Abschnitte zweier Lesungen (wav-Dateien) des Gleichnisses vom Verlorenen Sohn von einem Sprecher und einer Sprecherin aus Paraguay. Arbeitsgruppe "Guaraní" des Romanischen Seminars und des Instituts für Phonetik und digitale Sprachverarbeitung der Christian-Albrechts-Universität Kiel..


3. Publikationen und Vorträge zur französischen Phonetik


PDF Klaus J. Kohler (2002). Phrase-level sound structures in French. Festschrift für Max Mangold, Phonus 6, IPUS, Saarbrücken.
ZIP
Klaus J. Kohler (2005). Explication Phonétique en Phonologie - La Phonation et l'Intonation. Conférence en Sciences du Langage, Université de Mons-Hainaut. 19 avril 2005.

PDF Klaus J. Kohler (2005). Réductions articulatoires au niveau de la phrase en français. Séminaire en Sciences du Langage, Université de Mons-Hainaut 19 avril 2005.
PPT
Klaus J. Kohler (2009). The transmission of meaning through prosodic phrasing - The case of Germanic languages versus French. Workshop on Intonational Phrasing in Romance and Germanic, SFB 538 Mehrsprachigkeit, Universität Hamburg. Eingeladener Vortrag, 23. Januar 2009.
= Audiobeispiele
nach oben
 




Zuletzt geändert: April 2009, K. J. Kohler