Submenu institute
Submenu teaching
Submenu research
Submenu publications...already chosen
Submenu links





English Menu of audio examples Deutsches Menü der Hörbeispiele
 

Benno Peters. 1999. Prototypische Intonationsmuster in deutscher Lese- und Spontansprache.In: AIPUK 34, 1-177

Benno Peters, IPDS Kiel, Germany

Diese HTML-Dokumentsammlung enthält die Signaldateien zu allen in den Text der Arbeit eingebundenen Abbildungen von Sprachsignalen, die mit dem Lautsprechersymbol () gekennzeichnet sind. Die Signale können über die Textlinks im folgenden Inhaltsverzeichnis der betreffenden Abbildungen abgespielt werden.

Symbol Ihr Browser muß für das Abspielen von Windows WAV-Dateien konfiguriert sein!
Symbol Die Dateien inklusive dieses Dokumentes sind zum Herunterladen auch im GZIP (Unix)- oder ZIP (MS-DOS/Win)-Format verfügbar.




Kapitel 1

Beschreibungskategorien der Intonation in der Literatur

Abb. 1.6 Erhöhte Prominenz durch F0-Variation
Fenster A Oszillogramm "Diese Gegend nennt man Sandwüste."
Fenster B Monotonisierter F0-Verlauf (110 Hz)
Fenster C Monotonisierter F0-Verlauf (110 Hz) mit Anhebung (120 Hz) auf "Gegend"
Fenster D Segmentelle und prosodische Etikettierung
Abb. 1.7 Erhöhte Prominenz durch Dauervariation
Fenster A Oszillogramm mit kurzem [e] (110 ms) in "Gegend"
Fenster B Segmentelle und prosodische Etikettierung für Fenster A
Fenster C Oszillogramm mit langem [e] (150 ms) in "Gegend"
Fenster D Segmentelle und prosodische Etikettierung für Fenster C
Abb. 1.8 Erhöhte Prominenz durch Intensitätsvariation
Fenster A Oszillogramm (geringe Intensität im [e] von "Gegend")
Fenster B Oszillogramm (hohe Intensität im [e] von "Gegend")
Fenster C Monotonisierter F0-Verlauf (110 Hz) für Fenster A und B
Fenster D Segmentelle und prosodische Etikettierung für alle Fenster

Kapitel 3


Prototypische Intonationsmuster

Abb. 3.1 Gipfelkonturen
Fenster A Oszillogramm "Sie sollte Medizin nehmen"
Fenster B F0-Verlauf bei frühem Gipfel auf "Medizin"
Fenster C F0-Verlauf bei mittlerem Gipfel auf "Medizin"
Fenster D F0-Verlauf bei spätem Gipfel auf "Medizin"
Fenster E Segmentelle und prosodische Etikettierung für alle Fenster
Abb. 3.2 Die drei Typen der Gipfelkonkatenation
Fenster A Oszillogramm "Hör auf deine Frau."
Fenster B F0-Verlauf bei Konkatenation ohne Einbuchtung
Fenster C F0-Verlauf bei Konkatenation mit leichter Einbuchtung
Fenster D F0-Verlauf bei Konkatenation mit starker Einbuchtung
Fenster E Segmentelle und prosodische Etikettierung für alle Fenster
Abb. 3.3 `High-prehead'
Fenster A Oszillogramm "Stehend macht man seine Aussage."
Fenster B F0-Verlauf
Fenster C Segmentelle und prosodische Etikettierung
Abb. 3.4 Drei Typen phrasenfinaler Melodiemuster
Fenster A Oszillogramm "Hör auf deine Frau."
Fenster B Ebener F0-Verlauf
Fenster C Leicht fallender F0-Verlauf
Fenster D Stark fallender F0-Verlauf
Fenster E Segmentelle und prosodische Etikettierung für alle Fenster
Abb. 3.5 Terminales vs. pseudoterminales Melodiemuster
Fenster A Oszillogramm "Dienstag wieder frisch gebrannte Mandeln."
Fenster B Terminaler F0-Verlauf
Fenster C Pseudoterminaler F0-Verlauf
Fenster D Segmentelle und prosodische Etikettierung für alle Fenster
Abb. 3.6 Kombinierte Konturen
Fenster A Oszillogramm "Hör auf deine Frau."
Fenster B F0-Verlauf der kombinierten Kontur des Typs [1.,]
Fenster C F0-Verlauf der kombinierten Kontur des Typs [1.?]
Fenster D F0-Verlauf der kombinierten Kontur des Typs [2.,]
Fenster E F0-Verlauf der kombinierten Kontur des Typs [2.?]
Fenster F Segmentelle und prosodische Etikettierung für alle Fenster
Abb. 3.7 Die zwei Taltypen mit unterschiedlich hohem F0-Aufstieg
Fenster A Oszillogramm "Sie sollte Medizin nehmen."
Fenster B F0-Verlauf des frühen Tals mit leichtem Aufstieg
Fenster C F0-Verlauf des frühen Tals mit starkem Aufstieg
Fenster D F0-Verlauf des späten Tals mit leichtem Aufstieg
Fenster E F0-Verlauf des späten Tals mit starkem Aufstieg
Fenster F Segmentelle und prosodische Etikettierung für alle Fenster
Abb. 3.8 Ebene Kontur
Fenster A Oszillogramm "Wer weiß dort genau Bescheid ?"
Fenster B F0-Verlauf
Fenster C Segmentelle und prosodische Etikettierung
Abb. 3.9 Phrasierung durch verschiedene Sprecher (Bsp. A)
Fenster A Oszillogramm "Diese Mannschaft schoß gleich drei Tore."
Fenster B F0-Verlauf
Fenster C Segmentelle und prosodische Etikettierung
Abb. 3.10 Phrasierung durch verschiedene Sprecher (Bsp. B)
Fenster A Oszillogramm "Diese Mannschaft schoß gleich drei Tore."
Fenster B F0-Verlauf
Fenster C Segmentelle und prosodische Etikettierung
Abb. 3.11 `Reset' an Phrasengrenzen
Fenster A Oszillogramm "Lärmt nicht, Jungs, Vater schreibt."
Fenster B F0-Verlauf
Fenster C Segmentelle und prosodische Etikettierung
Abb. 3.12 Kein `reset' an Phrasengrenzen
Fenster A Oszillogramm "Verkehrsampel leuchten grün, gelb, rot."
Fenster B F0-Verlauf
Fenster C Segmentelle und prosodische Etikettierung
Abb. 3.13 Phrasenfinale Längung (Bsp. A)
Fenster A Oszillogramm ohne Aspiration in "nicht".
Fenster B Segmentelle und prosodische Etikettierung für Fenster A
Fenster C Oszillogramm mit Aspiration in "nicht".
Fenster D Segmentelle und prosodische Etikettierung für Fenster C
Abb. 3.14 Phrasenfinale Längung (Bsp. B)
Fenster A Oszillogramm mit kurzem [f] (100 ms) in "frisch".
Fenster B Segmentelle und prosodische Etikettierung für Fenster A
Fenster C Oszillogramm mit langem [f] (240ms) in "frisch".
Fenster D Segmentelle und prosodische Etikettierung für Fenster C
Abb. 3.15 `Downstep' zwischen Gipfelkonturen
Fenster A Oszillogramm "Die Tante bewohnt ein nettes Häuschen."
Fenster B F0-Verlauf
Fenster C Segmentelle und prosodische Etikettierung
Abb. 3.16 Relativer Einsatzpunkt von Talkonturen
Fenster A Oszillogramm "Ob ich Süßigkeiten kaufen darf ?"
Fenster B F0-Verlauf mit Plateau zwischen den Tälern.
Fenster C F0-Verlauf mit Einbuchtung zwischen den Tälern.
Fenster D Segmentelle und prosodische Etikettierung für alle Fenster
Abb. 3.17 Tal verschiebt Gipfelmaximum nach oben
Fenster A Oszillogramm "Da möchte ich gerne mit."
Fenster B F0-Verlauf
Fenster C Segmentelle und prosodische Etikettierung
Hörbsp. 3.3.3.1 `High register'
Hörbsp. 3.3.3.2 `Low register' (Hörbeispiel A)
Hörbsp. 3.3.3.3 `Low register' (Hörbeispiel B)
Hörbsp. 3.3.4.1 `Rate plus'
Hörbsp. 3.3.4.2 `Rate minus'



© Benno Peters, ipds Kiel, 1999



nach oben